Herren 1 und 3 mit positivem Jahresabschluss – Damen verlieren gegen Saarlouis-Fraulautern

Zum Abschluss der Hinrunde konnte die 3. Herrenmannschaft den Druck auf den Tabellenführer in der Bezirksklasse aufrechterhalten. Die 1. Herren beenden die Hinrunde mit einem Heimsieg, die Damen, die 2. und 4. Herrenmannschaft gehen jeweils mit Niederlagen in die Winterpause.

Den Auftakt zum letzten Spielwochenende machte die 4. Herrenmannschaft, die freitags wieder einmal in Unterzahl in Leimersheim antreten musste. Es spielten: Alexander Erdmann, Christian Epp, Julian Hamm, Nico Arbogast und Alexander Erdmann. Nachdem direkt zu Beginn alle 3 Doppel an die Gastgeber gingen, konnten Christian Epp, Alexander Erdmann und Nico Arbogast zum zwischenzeitlichen Ausgleich Punkten. Leider konnte dieses Tempe in den Einzeln nicht gehalten werden. Im Anschluss gelang nur noch Christian Epp mit seinem 2. Einzelpunkt an diesem Tag ein Sieg, wodurch die Hinrunde mit einer 4:9 Niederlage abgeschlossen wird.
Zu beneiden war Mannschaftsführer Nico Arbogast in der Hinrunde nicht. In 6 von 11 Spielen fanden sich leider keine 6 Spieler, wodurch man direkt mit Handicap in die Partie ging. Wir können nur hoffen, dass sich dies in der Rückrunde bessert. Auch dadurch lässt sich die ausbaufähige Ausbeute von nur 2 Punkten in der ersten Saisonhälfte erklären, die letztlich zum 11. Und damit vorletzten Tabellenplatz in der Kreisliga Süd führt.

Besser machte es am darauffolgenden Samstag die 3. Mannschaft, die sich im Aufstiegskampf in der Bezirksklasse das Prädikat “Ungeschlagen“ mit einem knappen Auswärtssieg in Albersweiler erhalten konnte. In der Aufstellung Tim Schmitt, Daniel Nasarow, Florian Arbogast, Christian Sinn, Jonas Martin und Charly Rausch misslang der Start in die Partie zwar mit einem 1:2 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz wurde dieser leichte Rückstand postwendend in eine 3:2 Führung gedreht. Anschließend wurden die Punkte in den 3 folgenden Paarkreuz-Spielen brüderlich geteilt, wodurch nach dem 2. Durchgang im vorderen Paarkreuz eine 6:5 Führung auf dem Bogen stand. Ab dem 2. Durchgang im mittleren Paarkreuz, in dem sowohl Florian Arbogast, als auch Christian Sinn punkten konnten, kippte das Spiel endgültig auf unsere Seite. Jonas Martin sicherte mit einem 5-Satz-Erfolg den letzten benötigten Punkt zu einem 9:5 Auswärtssieg.
Somit steht die 3. Mannschaft zum Ende der Hinrunde mit 19:1 Punkten punktgleich mit dem Tabellenführer auf dem 2. Platz in der Bezirksklasse Süd. Da der Abstand zum 3. der Tabelle bereits satte 8 Punkte beträgt, sollte zumindest die Teilnahme an der Aufstiegs-Relegation nahezu sicher sein. Lediglich an der leichten Schwäche in den Doppeln werden wir wohl in der Pause arbeiten müssen.

Auch die 1. Mannschaft konnte am Sonntag-Vormittag ihr letztes Hinrundenspiel für sich entscheiden. In der Aufstellung Dieter Jäger, Christian Wünstel, Günther Reiser, Ralf Berens, Jochen Zeil und Dustin Hoffmann wurden die Gäste vom TTC Brücken mit 9:4 geschlagen. Der Spielverlauf entsprach in etwa dem, den das Spiel der 3. Mannschaft in Albersweiler genommen hatte. Ein 1:2 aus den Doppeln wurde durch ein 2:0 im vorderen Paarkreuz gedreht, im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte jeweils geteilt. Allerdings wurden hier bereits im vorderen Paarkreuz beide Spiele gewonnen, wodurch das mittlere Paarkreuz ebenfalls mit einem 2:0 aus der 2. Einzelrunde das Spiel beendete.
Nach diesem 9:4 Heimsieg steht die 1. Mannschaft auf einem starken 5. Tabellenplatz in der 1. Pfalzliga. Mit 14:8 Punkten sollte der Klassenerhalt in der Rückrunde nur noch Formsache sein.

Die 2. Mannschaft konnte das letzte Spiel der Hinrunde gegen Burrweiler nicht gewinnen. Es spielten: Jörg Arbogast, Axel Grübner, Tobias Grehl, Tim Schmitt, Daniel Nasarow und Florian Arbogast ging das Spiel mit 9:5 an die Gäste. Auch hier misslang der Start mit einem 1:2 aus den Doppeln. Allerdings gelang es nicht, diesen Rückstand zu drehen, da in allen Paarkreuzen in der ersten Einzelrunde die Punkte geteilt wurden. Als dann im vorderen Paarkreuz sowohl Jörg Arbogast, als auch Axel Grübner nach 5 Sätzen ihren Gegner gratulieren mussten, war der Rückstand mit einem 4:7 schon recht groß. Da in der Mitte wiederum die Punkte geteilt wurden fehlte den Gästen nur noch ein Punkt zum Auswärtssieg. Daniel Nasarow unterlag im letzten Einzel des Tages in einem, speziell im 4. und letzten Satz, sehr umkämpften Match seinem Gegner.
Letztlich steht die 2. Mannschaft vor der Winterpause auf einem 8. Tabellenplatz in der 2. Pfalzliga Ost und hat im Kampf um den Klassenerhalt noch alles in der eigenen Hand. Selbst im Worst-Case Szenario, in dem 4 Mannschaften absteigen, würde man mit der aktuellen Platzierung die Klasse halten.

An den beiden Center-Courts der Halle empfingen die Damen in ihrem letzten Spiel im Jahr 2016 die Damen des TTSV Saarlouis-Fraulautern. Auch in diesem Spil zeigte sich eine Doppelschwäche, die sich durch den gesamten Verein zu ziehen scheint. Nachdem Anneli Heintz auch ihr erstes Einzel verlor, war Anja Jakob bereits leicht unter Druck, wenn das Spiel noch positiv gestaltet werden sollte. Diesem Druck hielt sie aber souverän Stand und Punktete zum 1:3. Dies sollte aber nur ein kurzes Strohfeuer sein, da die anschließenden 3 Einzel allesamt an die Gäste gingen. Wiederum Anja Jakob und Sabine Becker konnten noch auf 3:6 verkürzen, ehe die Gäste die letzten beiden Punkte zum 3:8 erzielten.
Zum Abschluss der Hinrunde stehen unsere Damen mit 3 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Allerdings ist der Relegationsplatz 8 punktgleich und gerade einmal 11 Spiele entfernt. Somit ist zumindest die Teilnahme an der Relegation in Sichtweite und liegt auch in eigener Hand.