Nur die 3. Herrenmannschaft punktet –Damen verpassen Big-Point

Auf ein erfolgreiches Wochenende folgt leider ein weniger erfolgreiches. Lediglich die 3. Mannschaft kann ihre Siegesserie weiter ausbauen. Die 2. und 4. Herrenmannschaft verlieren jeweils deutlich, die 1. nur knapp in Colgenstein-Heidesheim Auch die Damenmannschaft muss sich knapp geschlagen geben und verpasst somit einen möglichen Big-Point im Abstiegskampf der Oberliga.

Den Auftakt zum vergangenen Spieltag machte die 2. Herrenmannschaft auswärts beim Tabellenführer der 2. Pfalzliga Ost, dem TTF Frankenthal 2. Mit insgesamt 3 Ersatzleuten aus der 3. spielten: Dustin Hoffmann, Axel Grübner, Carsten Hübner, Florian Arbogast, Daniel Nasarow und Jonas Martin. Letztlich konnte man dem Tabellenführer nicht viel entgegensetzen. Daniel Nasarow gelang immerhin noch der Ehrenpunkt. Das Doppel Hoffmann / Arbogast und Axel Grübner im Auftakteinzel waren beide nahe am Punktgewinn dran, mussten ihren Gegenspielern aber doch nach 5 Sätzen gratulieren. Speziell bei Axel war der Spielverlauf durchaus ärgerlich, da er eine 2:0 Satzführung nicht ins Ziel bringen konnte. Schlussendlich kann man aber mit der Niederlage leben, da hier wohl so oder so keine Punkte zu erwarten waren.

Am darauffolgenden Sontag waren die restlichen 4 Mannschaften im Einsatz. Die 1. Herrenmannschaft spielte beim TV Colgenstein-Heidesheim, die 3. Mannschaft empfing den FVP Maximiliansau, die 4. empfing den TTC Herxheim 3 und die Damen hatten den TTC Nünschweiler zu Gast.

Das Gastspiel der 1. Mannschaft in Colgenstein-Heidesheim war auch nicht von Erfolg gekrönt. Es spielten: Christian Wünstel, Ralf Berens, Dieter Jäger, Jochen Zeil, Jörg Arbogast und Dustin Hoffmann. Der Start in die Partie konnte mit 2:1 Doppeln noch positiv gestaltet werden. Dann übernahmen die Hausherren aber das Kommando und konnten zur Halbzeit mit 6:3 in Führung gehen. Nachdem das vordere Paarkreuz erneut beide Spiele abgab, war das Spiel eigentlich schon verloren. Das mittlere Paarkreuz sorgte mit 2 gewonnenen Einzeln noch etwas für Schadensbegrenzung, konnte die Niederlage aber nicht abwenden, da direkt im Anschluss das folgende Einzel an die Gastgeber ging und somit das Spiel mit 5:9 verloren wurde.

Die 3. Mannschaft ging die Generalprobe zum Spitzenspiel kommenden Samstag in nahezu vollständiger Aufstellung an. Nur Christian Sinn laboriert noch an einer Ellenbogenverletzung herum und wurde von Mathias Erdmann vertreten. Es spielten: Florian Arbogast, Daniel Nasarow, Tim Schmitt, Jonas Martin, Peter Schmitt und Mathias Erdmann. Der Start in die Partie glückte mit 3 gewonnenen Doppeln optimal. Auch der weitere Verlauf stellte sich sehr positiv dar, da alle Stammspieler ihre ersten Einzel gewinnen konnten. Erst Mathias Erdmann verlor seine Partie gegen einen routinierten Defensivspieler der Gäste. Im Anschluss zeigte auch das vordere Paarkreuz etwas nervenflattern, womit es erst Tim Schmitt gelang, das Spiel mit 9:3 zu entscheiden. Alles in Allem war es eine durchaus gelungene Generalprobe für das kommende Spitzenduell in der Bezirksklasse.

Am anderen Ende der Halle empfing die 4. Mannschaft den TTC Herxheim 3. In der Aufstellung: Charly Rausch, Alexander Erdmann, Christian Epp, Sascha Engelhardt, Julian Hamm und Nico Arbogast entwickelte sich ein vollständig gegensätzlicher Spielverlauf, als bei der 3. Mannschaft. Bei der 1:9 Niederlage steuerte Sascha Engelhardt immerhin noch den Ehrenpunkt bei. Kommendes Wochenende sollte es doch ein wenig besser laufen, da dann der Tabellennachbar vom VfL Bellheim 3 zum Tanz lädt.

Die Damen empfingen Ersatzgeschwächt den ebenfalls geschwächten TTC Nünschweiler. Das Fehlen von Anja Jakob stellte sich als sehr ungünstig heraus, da bei den Gästen die Nummer 1 nicht dabei war. In der Aufstellung Sabine Becker, Anneli Heintz, Anke Pfliegensdörfer und Jessica Hanek entwickelte sich eine spannende Partie, in der unsere Damen in der Anfangsphase die Nase vorne behalten konnten. Einem 1:1 aus den Doppeln folgten 2 gewonnene Spiele durch Sabine und Anneli. In der Folge wogte das Spiel ständig hin und her und kippte erst durch die Niederlage von Anneli auf die Seite der Gäste. Jessica war direkt im Anschluss drauf und dran, dieses “Break“ sofort zu kontern, scheiterte aber knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz. Durch zwei weitere Punkte von Sabine und Anneli lag es im abschließenden Einzel wiederum an Jessica, den Big-Point gegen eigentlich stärker eingeschätzte Gäste einzufahren. Nachdem sie sich eine 2:1 Satzführung erarbeiten konnte, und den 4.Satz nur sehr unglücklich verlor, setzte sich leider doch ihre erfahrenere Gegenspielerin durch. Beim kommenden Doppelspieltag im Saarland ist das Glück hoffentlich wieder auf unserer Seite.

Kommendes Wochenende finden die folgenden Spiele statt:

Sa. 11.02.2017 19:00 Uhr SV Landau-West – Herren 3

So. 12.02.2017 10:00 Uhr TTV Mutterstadt – Herren 1

So. 12.02.2017 10:00 Uhr Herren 2 – TTC Oppau 2

So. 12.02.2017 10:00 Uhr Herren 4 – VfL Bellheim 3