TTC Herren in Feierlaune

Das abgelaufene Wochenende brachte Feierstimmung in die Sporthalle. Insgesamt haben 3 der 4 Herrenmannschaften praktisch die Saison beendet. Die 1. und 2. Mannschaft haben nun auch rechnerisch sicher die Klasse gehalten, die 3. Mannschaft ist nicht mehr vom Spitzenplatz der Bezirksklasse zu verdrängen. Die Damen kamen in ihrem möglicherweise vorletzten Spiel in der Oberliga beim Spitzenreiter unter die Räder.

Angefangen hat die Spielwoche ungewöhnlich früh bereits am Mittwochabend. Sowohl die 1., als auch die 4. Mannschaft hatten Spiele unter die Woche gelegt. Die 1. Mannschaft empfing in folgender Aufstellung den TTV Albersweiler: Christian Wünstel, Ralf Berens, Dieter Jäger, Jochen Zeil, Bernd Umlauff und Dustin Hoffmann. Wie auch am vorherigen Spieltag gelang dem Doppel 1 um Christian Wünstel und Ralf Berens der einzige Punkt des Abends. Die weiteren Spiele verliefen bis auf 2 5-Satz-Niederlagen von Jochen Zeil und Bernd Umlauff recht eindeutig zu Gunsten des Tabellenzweiten aus Alberswseiler. Auf Grund der starken Hinrunde, konnte man sich in der Rückrunde einige Ausrutscher leisten, ohne in allzu große Abstiegsnöte zu geraten. Da sich die direkten Konkurrenten noch gegenseitig Punkte abnehmen, kann schon jetzt der sichere Klassenerhalt gefeiert werden.

An den weiteren Tischen spielte die 4. Mannschaft ebenfalls gegen den Tabellenzweiten ihrer Spielklasse vom TTV Römerbad Jockgrim. Es spielten: Charly Rausch, Alexander Erdmann, Christian Epp, Peter Geißler, Stefan Müller und Markus Steinbacher-Esswein. Zu Beginn zeichnete sich ein deutlicher Erfolg der Gäste ab, die alle 3 Eingangsdoppel sowie die ersten beiden Einzel für sich entscheiden konnten. Dieser Trend setzte sich auch in den weiteren Einzeln der ersten Spielhälfte so fort, in der lediglich Christian Epp sein Spiel gewinnen konnte. Die 3 gewonnenen Einzel zu Beginn der 2. Spielhälfte waren dann nur noch Ergebnis-Kosmetik bei der 4:9 Niederlage.

Am Freitagabend hatte die 3. Mannschaft ihren ersten “Matchball“ in der Bezirksklasse. Beim Auswärtsspiel in Schaidt spielten: Florian Arbogast, Daniel Nasarow, Tim Schmitt, Jonas Martin, Christian Sinn und Peter Schmitt. Zum Auftakt gingen 2 der 3 Doppel an uns. Nur gegen das Spitzendoppel der Gastgeber musste eine knappe Niederlage verbucht werden. Im weiteren Verlauf zeigte sich die 3. Mannschaft jedoch absolut meisterlich. Insbesondere die Nervenstärke gilt es hervorzuheben, da insgesamt 5 der 6 5-Satz-Matches gewonnen wurden. Dazu kommt ein enorm formstarkes vorderes Paarkreuz, dass gegen das nominell stärkste vordere Paarkreuz der Liga 3 von 4 Spielen gewinnen konnte. Alles in Allem eine meisterliche Leistung, nicht nur in diesem Spiel, sondern über die gesamte Saison hinweg. Die verbleibenden 2 Heimspiele werden somit ein Schaulaufen und ausklingen der Saison.

Ähnlich stark war der Auftritt der 2. Mannschaft am Sonntagmorgen in Pfingstweide. Es spielten: Jörg Arbogast, Dustin Hoffmann, Tobias Grehl, Axel Grübner, Carsten Hübner und Daniel Nasarow. Direkt vom Start weg konnte gezeigt werden, wie das Spiel verlaufen wird. 3 gewonnenen Doppeln folgten direkt 4 weitere gewonnene Einzel. Erst das hintere Paarkreuz schwächelte etwas. Nach dieser 7:2 Halbzeitführung ließ man aber nichts mehr anbrennen. Nach einer Niederlage von Jörg Arbogast in seinem 2. Einzel holten Dustin Hoffman und Tobias Grehl die fehlenden Punkte zum letztlich deutlichen 9:3 Auswärtserfolg, der gleichbedeutend mit dem sicheren Klassenerhalt in der 2. Pfalzliga ist. Auch die 2. Mannschaft kann den verbleibenden 2 Spieltagen gelassen entgegensehen und ohne Druck aufspielen.

Zu gleicher Zeit waren die Damen in der Oberliga an den Tischen aktiv. Beim Spitzenreiter aus Kaiserslautern war die Ausgangsposition allerdings nicht allzu aussichtsreich. In der Aufstellung Sabine Becker, Anja Jakob, Anneli Heintz und Jessica Hanek zeichnete sich vom Anfang an eine deutliche Niederlage ab. Als hätte die rein spielerische Überlegenheit der Gastgeberinnen nicht schon ausgereicht, war auch noch das Quäntchen Glück auf deren Seite. So ging im ersten Doppel 2 der 3 Sätze erst in der Verlängerung verloren. Auch im weiteren Verlauf fielen die knappen Sätze nahezu ausschließlich an die Gastgeberinnen. Erst Anja Jakob konnte im vorletzten Einzel den Ehrenpunkt holen.

Ergebnisse:

Herren 1 – TTV Albersweiler 1:9
SV Pfingstweide – Herren 2 3:9
TTC Bienwald-Schaidt – Herren 3 2:9
Herren 4 – TTV Römerbad Jockgrim 4:9
Damen – TSG Kaiserslautern 2 1:8

Nächster Spieltag:

Fr. 31.03.2017 20:30 Uhr TTC Brücken – Herren 1

Sa. 01.04.2017 19:00 Uhr TV Offenbach/Queich 2 – Herren 4

So. 02.04.2017 10:00 Uhr TTC Oppau – Herren 1

So. 02.04.2017 10:00 Uhr Herren 2 – TTC Altrip

So. 02.04.2017 10:00 Uhr Herren 3 – TV 03 Wörth 2